31. Mai 2017 Lutz Richter

Nachruf

DIE LINKE und ich persönlich sind tief getroffen vom Tod unseres Genossen und langjährigen Jugendamtsleiters Dietmar Schneider. Mit ihm verlieren wir einen ausgewiesenen Fachmann und eine anerkannte Persönlichkeit über Parteigrenzen hinweg. Dietmar wird uns in Erinnerung bleiben als Mensch mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitsempfinden und mit einem Gespür für die soziale Nöte Anderer, wir erinnern uns an ihn als einen großen Humanisten. Im Gedanken sind wir bei seiner Frau, seinen Kindern und Enkelkindern.

 

MdL Verena Meiwald, Vorsitzende der Kreistagsfraktion ergänzt: „Die Kreistagsfraktion trauert mit den Angehörigen, Kolleginnen und Kollegen von Dietmar Schneider. Für uns kam die Nachricht seines plötzlichen Todes überraschend und macht uns tief betroffen. Er hat mit seiner Persönlichkeit und seinem Einsatz die Jugendhilfe des Landkreises geprägt und war über alle Fraktionsgrenzen hinweg ein akzeptierter und angesehener Experte in seinem Fachgebiet. Wir werden seinen Rat und seine unaufgeregte Art vermissen.“

Kategorien: DIE LINKE. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar