16. Dezember 2016 Jörg Kühnast

Gelebte Solidarität zur Weihnachtsfeier der Tafel

Kein Platz war mehr frei. Für 120 Menschen veranstaltete die Freitaler Tafel am 15. Dezember 2016 zum dritten Mal eine Weihnachtsfeier.

Karin Rauschenbach, die Chefin der Tafel, organisiert mit ihren ehrenamtlichen Helfern das Fest für Menschen. Ein Kraftakt für die vielen fleißigen Helfer, denn das alltägliche Tafelgeschäft läuft in der Vorbereitungszeit weiter.

In diesem Jahr wurden sie von den Genossinnen und Genossen unseres Ortsverbandes Freital-Tharandt-Wilsdruff unterstützt. Sie halfen zum Beispiel bei der Ausgestaltung des Raumes im Stadtkulturhaus Freital und schenkten Kaffee und Kakao aus.

Da die Freitaler Tafel bislang ohne Unterstützung der CDU-geführten Stadtspitze auskommen muss, sind die Spenden unserer Landtags- und Bundestagsfraktion eine große Hilfe für die Tafel.

Unser Ortsvorsitzender, Jörg Kühnast, überbrachte den 120 hilfsbedürftigen Menschen die Grüße unserer Landtagsabgeordneten Verena Meiwald und unseres Bundestagsabgeordneten Dr. André Hahn. Beide wären gern zur Weihnachtsfeier erschienen und hätte ihre Solidarität gern selbst überbracht. Sie waren beide jedoch aufgrund der Plenarsitzungen in Dresden und Berlin verhindert.

Das schönste Dankeschön gaben uns und den Helfern der Tafel die 120 Menschen mit ihren leuchtenden Augen. Für sie waren es ein paar Stunden in denen ihre Sorgen und Nöte in den Hintergrund traten.

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar